Home

Arbeitsrecht

Sozialrecht

Wolfgang Schulze-Allen

Hendrik Schulze-Allen

TV & Presse

Häufige Fragen

Wege zu uns

Kontakt

 

 
 

Häufige Fragen

 

 Was erwarten Sie und was erwartet Sie als Mandant?

 

 

"Mein Anwalt ist jederzeit erreichbar und hat aus dem Stand immer die einzig richtige Antwort auf jede Frage."

 

Nein, das erwarten Sie nicht, weil Sie wissen, dass dies nicht realistisch wäre. Wir verbringen einen großen Teil der Arbeitszeit nicht im Büro, sondern bei Gerichten, bei Verhandlungen mit der jeweiligen Gegenseite, in Einigungsstellensitzungen usw. und - da manchmal nicht nur die jeweiligen Gegenparteien, sondern auch größere Entfernungen zu überwinden sind - auch in der Bahn, im Auto oder Flieger. Damit Sie aber möglichst nicht hinter ihrem Anwalt "her telefonieren" müssen, nutzen wir die technischen Möglichkeiten der Kommunikation auch unterwegs über Handy, Smartphone und Notebook.

Wenn wir in der Kanzlei mit Ihnen ein persönliches Gespräch führen, wollen wir beide nicht durch Anrufe anderer Mandanten unterbrochen werden. Wenn Sie selbst der anrufende Mandant sind, haben Sie Verständnis, wenn Ihr Gespräch im allgemeinen - von wirklichen Notfällen abgesehen - nicht in eine Besprechung hineingestellt wird.

Sie erwarten, dass Sie Ihr Anliegen im Zusammenhang und ohne hektischen Zeitdruck darlegen können. (Wenn einmal Wartezeiten entstehen, sind Sie nicht verstimmt; der notwendige zeitliche Umfang eines Gesprächs ist nicht immer zuverlässig vorhersehbar.)

Das erste Gespräch wird von uns im allgemeinen so angelegt, dass wir uns möglichst umfassend informieren, um die Anzahl der Besuche bei uns möglichst gering zu halten.

Zwischen Anwalt und Mandant muss ein Vertrauensverhältnis bestehen. Je genauer der Sachverhalt geschildert wird, desto besser können die rechtlichen Erfolgsaussichten beurteilt werden. Sie erwarten Optimismus, wo er angebracht ist und Vorsicht, wo sie geboten ist. Erfolgsaussichten und Risiken sollen realistisch dargestellt und abgewogen werden. Sie wollen über den Gang des Verfahrens unterrichtet werden, über die wesentlichen juristischen und auch taktischen Erwägungen informiert sein. Wir begleiten Sie in manchmal komplizierten Lebenssituationen nicht als " Rechtsanwendungsroboter ", weil Sie kein abstrakter " Rechtsfall" sind, sondern auch als Mandant ein ganzer Mensch bleiben. Dem versuchen wir - im Bewusstsein unserer beschränkten Möglichkeiten - gerecht zu werden.

 

Kosten - Gerichte und Rechtsanwälte sind teuer?

Ja und Nein; es kommt ganz darauf an. Das anwaltliche Gebührenrecht ist kompliziert und lässt sich auf einer Website nicht für alle denkbaren Fallgestaltungen umfassend darstellen.

Daher:

Fragen kostet nichts! Fragen Sie uns. Sie wollen und sollen kein unvorhersehbares Kostenrisiko eingehen. Wenn Ihr Problem inhaltlich umrissen ist, können die Kostenrisiken für eine Tätigkeit – ob außergerichtlich im Wege einer Gebührenvereinbarung oder gerichtlich entsprechend dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz – bestimmt oder zumindest beschrieben werden.

Dann kann auch geklärt werden, ob – falls vorhanden – Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten übernimmt oder die Staatskasse im Wege der Beratungshilfe oder Prozesskosten­hilfe.

Und wenn Sie dann sagen: Ist mir zu teuer, was da an Kosten auf mich zukommen kann oder wird, dann war die Beschreibung Ihres Problems und die Auskunft über die Kosten – kostenlos.

Unsere Tätigkeit ist nicht immer „billig“: Für gute Arbeit erwarten wir auch eine Honorierung nach „billigem Ermessen“. Was im Rahmen einer Gebührenvereinbarung „angemessen“ ist, entscheidet sich nach den Umständen des Einzelfalls und dazu gehört im Rahmen der gesetzli­chen Vorschriften auch das Leistungsvermögen des Mandanten, soweit das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz nicht die Gebührenhöhe nach dem so genannten Streitwert exakt festlegt.

 

 
Home     |     Impressum     |     Datenschutz